BLOGMAX.AT

Der Blog

In diesen Branchen steigt die Nachfrage nach App Entwicklung auch im Mittelstand

 281 Aufrufe,  1 Heute

Anzeige

Warum App Entwicklung auch für den Mittelstand attraktiv wird

Die Entwicklung von Apps wird immer attraktiver. Getrieben durch die Verbreitung von mobilen Endgeräten, wächst auch die Anzahl von Apps, die in den Shops der jeweiligen Smartphone-Anbieter zur Verfügung stehen. Dabei gibt es grundsätzlich drei Arten von Apps, die man unterscheiden kann.

Auf der einen Seite gibt es Apps, die die Informationen anbieten, die der Anwender auch direkt auf der Webseite nutzen kann. Meist handelt es sich dabei um Shops oder Informationswebseiten. Diese Apps bieten kaum zusätzlichen Nutzen an. Der Hauptvorteil liegt darin, dass der Großteil der Daten offline zur Verfügung steht und nicht bei jeder Nutzung neu geladen werden muss. Für den Mittelstand besteht der Vorteil darin, immer präsent zu sein und  eine Kaufaktion wahrscheinlicher zu machen. Der User sieht das Icon der App jederzeit auf seinem Smartphone, wird mit größerer Wahrscheinlichkeit darauf klicken und einen Kauf tätigen, als wenn er dazu jedes Mal im Browser auf die jeweilige Webseite surfen müsste.

Die zweite Art von Apps bietet echten Mehrwert, ergänzend zu bereits vorhandenen Produkten, die das Unternehmen anbietet. So könnte ein Sportartikelhersteller eine Fitness-App anbieten oder ein Nahrungsmittelanbieter eine Kochrezepte-App. Diese Art von App kann auch als Werbemaßnahme zur Erhöhung des Absatzes gesehen werden.

Eine weitere Art von App bietet Funktionen, die für sich alleine stehen. Das können zum Beispiel Spiele sein oder eine App zur Gewichtsreduzierung.

App Entwicklung Anbieter – Darauf sollten Sie achten

Nur wenige Unternehmen gründen für die App Entwicklung eine eigene Abteilung. Gerade der Mittelstand muss outsourcen, um rentabel wirtschaften zu können. Bei der Suche nach einem Team, welches die App umsetzt, gibt es einige Dinge zu beachten.

Vor allem durch die Globalisierung und der Konkurrenz im Markt der Softwareentwicklung sind die Preise deutlich gesunken. Eine App-Entwicklung gehört zudem nicht zu den Nischenmärkten. Die Anbieter der großen Softwareplattformen für Smartphones (iOS und Android) bieten viele Informationen für Einsteiger und mächtige Entwicklungsplattformen an. Dementsprechend gibt es viele Anbieter, die eine App entwickeln können. Aber wie in allen Bereichen gilt auch hier: Vielen mittelmäßigen Entwicklern stehen nur wenige Profis gegenüber. Je anspruchsvoller die App ist, die Sie entwickeln lassen möchten, desto professioneller und erfahrener sollte das Softwarehaus sein.

Wichtig ist auch die Pflege der App. Apps müssen oft rasch an neue Versionen der Betriebssysteme angepasst werden. Deshalb ist es notwendig, mit dem App Entwickler entsprechende Vereinbarungen bezüglich Updates auszuhandeln, sodass negative Bewertungen in den App-Shops (diese sind Gift für eine erfolgreiche App) vermieden werden können.

Wenn ein Unternehmen vorhat, eine App länger zur Verfügung zu stellen, sollte darauf geachtet werden, Zugriff auf den Quellcode zu haben. Geht der App-Entwickler pleite oder der Vertrag wird gekündigt, dann sollte der Quellcode zur Verfügung stehen, um gegebenenfalls bei einem anderen Anbieter die Entwicklung weiterzutreiben. Gerade bei Software-Unternehmen, die im Ausland ansässig sind, kann es mitunter schwer werden, diese juristisch zu greifen, sollte es zu Streitigkeiten kommen. Darum ist ein Unternehmen aus Deutschland die bessere Wahl. Unterschätzen Sie auch nicht die Sprachbarriere bei der Vermittlung der Anforderungen. Die Kosten, die Sie vermeintlich bei der Beauftragung eines ausländischen Unternehmens sparen, zahlen viele Kunden oft vielfach darauf, da es zu unnötigen Abstimmungen und aufwändigen Entwicklungen kommt.

Originalteile müssen nicht unbedingt besser sein - Am Beispiel von Vecoplan Ersatzeteilen erklärt.
Worauf Sie beim Kauf von einem Outdoor Lounger unbedingt achten sollten

Related Articles