BLOGMAX.AT

Der Blog

Deshalb wir Camping bei den deutschen immer beliebter

 255 Aufrufe,  1 Heute

Anzeige

 

Das letzte Jahr war kein einfaches, soviel steht wohl fest. Geprägt von der Corona-Pandemie hat das Jahr 2020 für uns alle sehr viel verändert und unseren Alltag und unser Leben so wie wir es kannten auf den Kopf gestellt. Mit der eingeschränkten Reisefreiheit, Risikogebieten, Reisewarnungen und Co. hat es auch vor unseren Urlaubsgewohnheiten keinen Halt gemacht. So wie jedes Jahr mal schnell nach Mallorca fliegen, der All-inclusive Urlaub an der Costa Brava, zwei Wochen in der sonnigen Türkei – undenkbar. So haben sich in diesen schwierigen Zeiten viele auf das altbekannte und das bewährte Camping zurückbesinnt. Ein Urlaub in den eigenen rollenden vier Wänden kann nämlich genauso spannend, erholsam und bereichernd sein wie der Spa Urlaub im Resort Hotel. Vielleicht sogar mehr als das. Warum die deutschen immer mehr Gefallen am Campen finden, was es so besonders macht und was den perfekten Campingtrip ausmacht erfahren Sie nun hier.

 

Idylle auf Rädern: was macht Camping aus?

 

Der perfekte Urlaub liegt wie so vieles ganz im Auge des Betrachters. Für einige wird es wohl immer unumstritten bei den zwei Wochen am Pool bleiben und das ist auch in Ordnung so. Wer aber gerne der Natur nahe ist, vielleicht das eine oder andere Abenteuer erleben möchte und zum Entspannen eher runterfahren und zu den Basics zurückkehren möchte, der könnte großes Gefallen am Camping finden. So ging es in letzter Zeit auch vielen Deutschen, denn die Beliebtheit stieg vor allem im letzten Jahr stetig an. Für den Start sollte man sich einen Camper oder Wohnwagen kaufen NRW und auch andere Bundesländer haben diesbezüglich eine große Auswahl zu bieten. Camping hat generell aber eher weniger mit Luxus und Dekadenz zu tun, wobei auch hier die Ausstattungen natürlich variieren und wohl für jeden Geschmack etwas Passendes dabei ist. Aber grundsätzlich kann man diese Art des Urlaubs doch eher als die Rückkehr zur Natur sehen, als sozusagen den Gegenpol des klassischen Hotelurlaubs. Denn man hat sein eigenes Hotel auf Rädern quasi dabei. Natürlich ist es dann jedem selbst überlassen, ob man mit Gleichgesinnten auf einem Campingplatz die Zeit genießt, gemeinsam grillt und vielleicht neue Bekanntschaften schließt. Genauso kann man aber auch ganz allein an abgelegenen Orten campen und die Szenerie der Natur auf sich wirken lassen (soweit dies gesetzlich an diesen Stellen erlaubt ist, dies soll keine Ermutigung zum Wildcampen an unerlaubten Plätzen sein.) Die Möglichkeiten sind hier aber so gut wie grenzenlos. Viele werden die Campingurlaube auch aus ihrer eigenen Kindheit kennen, manche haben vielleicht nie damit aufgehört. So kann diese Art des Reisens auch einen nostalgischen Charakter haben, der einen zum Wesentlichen zurückkehren lässt. Nämlich dazu wirklich zu entspannen und für einige Zeit ein Einfaches, simples und ruhiges Leben zu führen und dabei die Sonne, die Berge und das Meer zu genießen. Und wie wir durch Corona wohl gelernt haben muss man Deutschland dafür oft sogar gar nicht verlassen. Denn manchmal liegen die schönsten Orte fast vor der eigenen Haustüre, wir sehen es nur vor lauter Stress nicht. Vielleicht ist das das Gute an der aktuellen Situation. Wer weiß, aber für manche wird die Freude am Camping womöglich von Dauer sein.

 

 

Bei diesen Branchen werden spezielle Blechlager für die Lagerhaltung genutzt
Originalteile müssen nicht unbedingt besser sein - Am Beispiel von Vecoplan Ersatzeteilen erklärt.