BLOGMAX.AT

Der Blog

So macht ein Schlafsofa / Daybed Ihr Homeoffice zum Multifunktionsraum

 116 Aufrufe,  1 Heute

Anzeige

 

Wohl nie zuvor hatte das Homeoffice einen vergleichbaren Stellenwert wie im Jahr 2020. Viel wurde darüber geschrieben, wie sich das perfekte Heimbüro einrichten lässt. Doch das Arbeitszimmer hat noch mehr unausgeschöpftes Potenzial und lässt sich durch ein Daybed oder Schlafsofa in einen multifunktionalen Raum verwandeln.

Mehr Sitzmöglichkeiten im Homeoffice schaffen

Ein Daybed (zu Deutsch “Tagesbett” oder “Tagesliege”) ist ein ideales Möbelstück, um zwischendurch dem Bürostuhl zu entfliehen. Es bietet die Gelegenheit, während des Arbeitstages unterschiedliche Sitzpositionen einzunehmen und so den Rücken, die Schultern und den Nacken zu entlasten, die nach langen Stunden am Schreibtisch häufig verspannen. Sogar die Beine lassen sich auf einem Daybed hochlegen, während man am Laptop tippt. Doch nicht nur für den Körper ist es eine Wohltat, nicht ewig in der gleichen Position verharren zu müssen. Auch die Kreativität profitiert, wenn man wortwörtlich die Perspektive wechselt.

Daybed als Schlafsofa für Powenaps nutzen

Ein Daybed ist nicht nur gemütlich, sondern auch optisch ein elegantes Möbelstück. Das Design ist filigraner als typische Polstermöbel und wirkt auch in kleinen Räumen nicht klobig. Besonders interessant umgesetzt wird das Konzept Tagesliege von Karup Möbeldesign. Die skandinavische Marke schafft es immer wieder, Funktion und Flair gekonnt zu vereinen. Mit wenigen Handgriffen wird dann aus einem minimalistisch anmutenden Daybed ein gemütlicher Schlafplatz inklusive sorgfältig konzipierter Schlafmatratze.

Ideal für ein Powernap zwischendurch. Der Kurzschlaf hat viele Vorteile, die von etlichen Menschen unterschätzt werden. Wer im Homeoffice arbeitet und ein Daybed oder Schlafsofa besitzt, hat die optimalen Voraussetzungen, um sich zumindest gelegentlich ein Powernap zu gönnen und anschließend mit neuer Energie durchzustarten. Diese positiven Effekte hat der Kurzschlaf:

-steigert die Aufmerksamkeit
-verbessert die Konzentrationsfähigkeit
-optimiert das Kurzzeitgedächtnis
-lässt die Leistungsfähigkeit wachsen
-verbessert die Laune
-reguliert den Appetit

Wer das Mittagstief herannahen fühlt, sollte sich daher kurz hinlegen. Kurz ist dabei ein entscheidendes Stichwort, denn länger als 30 Minuten darf das Powernap nicht dauern. Sonst fällt man noch in den Tiefschlaf und ist anschließend groggy. Experten empfehlen für den Kurzschlaf daher bewusst einen anderen Ort als das Bett zu wählen. Die normale Schlafumgebung verleitet einfach zu einem langen Mittagsschlaf, der bei der Arbeit von daheim weniger sinnvoll ist. Ein wirksamer Tipp, um pünktlich nach 20 bis 30 Minuten aufzuwachen ist einen Schlüsselbund in die Hand zu nehmen. Schläft man tief ein, lässt die Kraft in den Findern nach und die Schlüssel fallen schallend zu Boden. Und sofort ist man hellwach!

 

Gästezimmer dank Schlafsofa oder Daybad

Ein modernes Schlafsofa oder ein Daybed, das sich bei Nacht in eine gemütliche Schlafstätte verwandelt, macht aus dem Arbeitszimmer bei Bedarf ein Gästezimmer. Diese Multifunktionalität ist insbesondere im städtischen Raum von Vorteil, wo bezahlbarer Wohnraum oft fehlt und kleine Wohnungen clever eingerichtet werden wollen. Auch in diesem Kontext punktet Karup Möbeldesign mit seinen platzsparenden, flexiblen und modernen Designs.

Während des Arbeitsalltages ist eine Tagesliege praktisch ein verlängerter Sessel. Kommen Gäste, lässt sich im Handumdrehen eine solide Schlafgelegenheit daraus machen. Ein Daybed lädt einfach ein, um es sich darauf beim Arbeiten, Lesen oder Entspannen bequem zu machen und eröffnet neue Möglichkeiten, um Familie und Freunde zu beherbergen.

Kurzprotrait Karup Möbeldesign

Was jung, minimalistisch und modern wirkt, hat eine lange Tradition. Der dänische Designer Preben Christensen gründete Karup Möbeldesign bereits im Jahr 1972. Damals werkelte der ambitionierte Gestalter in einer alten Scheune auf dem Familienbauernhof. Seine Vision war es, dem Futon ein neues Gesicht zu verpassen. Als das perfekte Daybed, das schick aussah und sich leicht in ein bequemes Schlafsofa verwandeln ließ, perfektioniert war, zog Christensens in die dänische Stadt Karup und die Firma war geboren und getauft. Heute führt das Familienunternehmen bereits die zweite Generation – weiterhin aus Karup. Auch die Produktion der Möbel erfolgt noch in Dänemark. Zusätzlich wird in Estland produziert. Denn Möbel von Karup erfreuen sich auch rund 50 Jahre nach der Gründung weltweit großer Popularität.

 

Was Schlafapnoe ist und was man dagegen tun kann
Wie neuartige Löschsprays leben retten und warum dieses in jeden Haushalt gehören