BLOGMAX.AT

Der Blog

Was Schlafapnoe ist und was man dagegen tun kann

 38 Aufrufe,  1 Heute

Anzeige

 

Schlafapnoe ist eine Schlafstörung, die Millionen von Menschen betrifft. Schlafapnoe tritt auf, wenn die Atemwege während des Schlafs blockiert werden und Ihnen das Atmen daher unmöglich wird. Wann immer die Atmung während des Schlafs aufhört, registriert das Gehirn den Mangel an Sauerstoffzufuhr und weckt Sie auf. Damit beginnt zwar der Atmungsprozess, Ihr Schlafrhythmus hingegen wurde unterbrochen. Und selbst wenn Sie sich in der Früh nicht daran erinnern, dass Sie mehrmals in der Nacht aufgewacht sind, Sie werden diese nächtlichen Störungen sehr schnell an Ihrer Müdigkeit tagsüber erfahren.

Neben der Müdigkeit sind Schnarchen und Luft schnappen die häufigsten Symptome einer Schlafapnoe. Neben den verschiedensten Therapien, inklusive einiger Operationen, gibt es auch einige Dinge, die Sie selbst tun können, um Ihrer Schlafapnoe Abhilfe zu verschaffen. Dieser Artikel beschäftigt sich mit solchen erprobten Hausmittel:

 

Schlafen Sie anders

Eine der einfachsten Veränderungen, die Sie sofort vornehmen können, ist die einfache Änderung Ihrer Schlafposition. Schlafapnoe tritt am häufigsten bei Menschen auf, die flach auf dem Rücken liegend schlafen, da die Schwerkraft dazu führen kann, dass die Zunge und das umliegende Gewebe in den Rachen zurückfallen und die normale Atmung stören. Das Schlafen auf einer Seite oder sogar auf dem Bauch kann dies verhindern. Viele Experten schlagen vor, einen unbequemen, aber harmlosen Gegenstand, wie z. B. einen kleinen Ball oder ein Stofftier, in den Rücken Ihres Schlafanzugs zu nähen, um das Schlafen auf der Seite zu fördern, bis es zur Gewohnheit wird. Der Wechsel der Schlafposition kann ausreichen, um Ihre Schlafapnoe dauerhaft zu heilen.

 

Trennen Sie sich von den überflüssigen Kilos

Da Schlafapnoe eine ernsthafte Erkrankung ist, sollten Sie auch alles tun, um sie zu behandeln. Fettleibige Menschen neigen viel eher zu einer Schlafapnoe als Menschen, die sich um ein gesundes Gewicht bemühen. Eine ausgewogene Ernährung ist entscheidend für die Gewichtsabnahme. Achten Sie darauf, Mahlzeiten zu planen, die gesundes Gemüse, Obst, Getreide und Proteine enthalten. Reduzieren Sie den übermäßigen Konsum von Zucker und Fett, und essen Sie kleinere Portionen. Versuchen Sie außerdem, sich jeden Tag 30 Minuten lang moderat zu bewegen. Wenn Sie dazu nicht in der Lage sind, beginnen Sie mit kurzer Bewegung. Mit der Zeit werden Sie stärker und haben mit 30 Minuten Bewegung bald keine Probleme mehr.

 

Luftbefeuchter

Eine häufige Ursache für Schlafapnoe ist ein verstopfter Nasengang. Wenn verstopfte Nasengänge die Ursache für Ihre Schlafapnoe sind, sollten Sie die Anschaffung eines Luftbefeuchters in Betracht ziehen. Die meisten Menschen atmen durch die Nase, wenn Sie schlafen. Luftbefeuchter können dabei helfen, Ihnen das Atmen durch die Nase zu erleichtern. Schnarchen und Schlafapnoe treten meist dann auf, wenn die Nase zu verstopft ist, um richtig zu funktionieren, und die Atmung durch den Mund erfolgen muss. Luftbefeuchter fügen dem Raum Feuchtigkeit hinzu, was getrockneten Schleim, der die Nasengänge blockiert, entgegenarbeiten kann. Wenn Sie sich zusätzlich vor dem Schlafen gehen die Nase reinigen, ist es möglich, die Nasenpassagen vollkommen von Schleim oder anderen Verschmutzungen, wie zum Beispiel Staub frei zu halten, sodass Sie wieder normal atmen können.

 

Honig

Honig ist für Menschen, die an Schlafapnoe leiden sehr vorteilhaft. Erstens ist Honig entzündungshemmend, sodass Schwellungen in den Nasengängen und im Rachen verringert werden können. Außerdem ist Honig ein natürlicher Feuchtigkeitsspender, der zu einem befeuchteten Rachen beitragen kann und somit die Atmung erleichtert.

Ein Esslöffel Honig vor dem Schlafengehen genügt. Das kann auch vor dem Zähneputzen sein, jedoch kurz bevor Sie schlafen gehen.

Der Honig sollte Entzündungen und Verstopfungen reduzieren, sodass Sie ohne Schwierigkeiten atmen können. Wenn Sie dies jede Nacht tun, kann Honig Ihnen helfen, die Schlafapnoe langfristig fernzuhalten.

 

Nackenhörnchen-Kissen

Viele Firmen stellen Nackenkissen her, die so konzipiert sind, dass sie Ihren Kopf über die Schultern heben. Dadurch kann die Drainage nach unten fließen, anstatt Ihren Hals und Ihre Nasengänge zu blockieren. Auf diese Weise können diese Polster dazu beitragen, die Symptome der Schlafapnoe verringern.

Sie können auch versuchen, Ihr Bett zu erhöhen, indem Sie entweder mehr Kissen verwenden oder Ziegelsteine unter das Kopfteil legen, um es ein paar Zentimeter höher zu stellen. Das Schlafen in einem Liegesessel ist allerdings keine gute Langzeitlösung, da es zu Rückenproblemen führen kann. Wollen Sie jedoch nur kurzfristig dem Aufflackern der Schlafapnoe vorbeugen, z. B. während der Allergiesaison oder wenn Sie eine Erkältung haben, so kann der Liegesessel eine wirksame Alternative sein.

 

Lavendel

Da Lavendel nicht nur einen angenehmen Duft verströmt, sondern auch sehr beruhigend wirkt, empfehlen viele Experten dieses vielseitige Heilkraut zur Unterstützung erholsamen Schlafs. Rezeptpflichtige Schlafmittel verkomplizieren Schlafapnoe und sollten aus diesem Grund nicht genommen werden. Nicht nur können Schlafmittel die Schlafapnoe verschlimmern, sie könnten tödlich sein, nämlich dann, wenn Sie zu tief schlafen und für den lebensrettenden Atemzug nicht aufwachen.

Lavendel hingegen hilft Ihnen, sich zu entspannen, um auf natürliche Weise zu schlafen, ohne Ihren Körper chemisch zu verändern.

Nasenspray

In den meisten Apotheken werden verschiedene Nasensprays angeboten, um die Schlafapnoe zu Hause effektiv zu behandeln. Diese Nasensprays haben Eigenschaften, welche die Schwellungen in den Nasengängen verhindern. Außerdem befeuchten Sie die Innenseite der Nase und lösen Verstopfungen.

Obwohl dieser Nasenspray häufig zur Behandlung von Erkältungen und Allergien eingesetzt wird, können Sie abschwellende Mittel auch kurzfristig zur Behandlung der Schlafapnoe verwenden. Die Betonung liegt hier auf kurzfristig, denn diese Nasensprays haben ein hohes Suchtpotenzial und sollten nur nach Anweisung verwendet werden. Ein übermäßiger Gebrauch kann dazu führen, dass die Nasenschleimhäute davon abhängig werden, was zu einem dauerhaften Problem führt. Wenn Sie unerwünschte Reaktionen bemerken, sollten Sie sofort Ihren Arzt kontaktieren.

 

Schnarch Schoner oder -streifen

Viele Firmen stellen Schnarch Schützer her, die bezwecken, den Mund über Nacht in Form zu halten. Diese Geräte sind in der Regel preiswerter als ihre maßgefertigten Gegenstücke, die von einem Arzt verschrieben werden müssen. Schnarch Schützer aus dem Drogeriemarkt haben sich bei vielen Menschen zur Reduzierung von Schlafapnoe-Symptomen als wirksam erwiesen.

Nasenstreifen sind ein weiteres gängiges Mittel, das Sie rezeptfrei kaufen können. Diese Streifen sollen die Nase öffnen und so eine Blockierung reduzieren. Sie sind jedoch nicht für alle Arten von Schlafapnoe geeignet, sodass es am besten ist, einen Arzt vor der Verwendung zu konsultieren.

 

Weitere Methoden, die Sie versuchen können:

  • Erkältungen und Allergien behandeln
  • Allergiemittel gegen Schlafapnoe
  • Nasenspülung.

 

Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel unter keinen Umständen die Diagnose und mögliche Behandlung durch einen Arzt ersetzen kann oder will. Wir wollten lediglich aufzeigen, dass es einige Optionen gibt, die Sie sofort probieren können.

Projektmanagement Systeme für Klein- und Mittelständische Unternehmen
So macht ein Schlafsofa / Daybed Ihr Homeoffice zum Multifunktionsraum